verschiedene Ängste

Es gibt die logischen, nützlichen Ängste, wie z.B. vor einem Auto auf die Strasse zu laufen. Sie sind hier, um dich vor Gefahren zu warnen und dich zu beschützen. Dann gibt es leider unsere unbewussten, unlogischen Ängste. Das sind die, die dich hindern zu tun, was du möchtest, deine Erfüllung zu finden oder an deine Träume zu glauben. Du erkennst sie daran, dass sie dir sagen: „Du bist es nicht wert. Du bist nicht liebenswert. Du schaffst es eh nicht. Du bist eine Versagerin. Du hast es nicht verdient…“. Meistens wird es dir dann auch noch bestätigt in deinem Leben. Deine Beziehung ist unharmonisch. Du gibst immer und es kommt kaum etwas zurück. Du wünschst dir vom Partner mehr Liebe und Geborgenheit, wirst aber zurück gestossen. Er gibt dir, im schlimmsten Fall, das Gefühl nichts wert zu sein. Bei der Arbeit kannst du dein Potenzial nicht erblühen lassen. Dir wird nichts zugetraut. Du hast das Gefühl auf dich hört eh niemand. Das ganze kann bis zu Mobbing führen. Dass das Ganze sich auf deine Gesundheit auswirkt, ist logisch. Dein Blutdruck ist durch den Druck im privaten wie auch im beruflichen Leben, zu hoch. Deine Energie ist aufgebraucht. Du liegst am Feierabend nur noch auf dem Sofa und isst Fertigprodukte, was zu Gewichtszunahme und zusätzlichem Frust führt. Im traurigsten Fall benötigst du noch Alkohol um deine Sinnlosigkeit zu ertränken. Was der Alkohol für folgen hat, wissen die meisten. An deine Träume glaubst du schon lange nicht mehr…
Stopp, es ist genug! Du hast es verdient dein erfülltes Leben zu leben, deine Wünsche zu erfüllen. Lass dir von niemandem, auch nicht von deinen unbewussten Ängsten, dieses Leben nehmen. Auch du darfst deine Berufung leben, eine wundervolle, harmonische Beziehung haben, glücklich sein und ein Leben in Leichtigkeit führen.
Höre auf mit Selbstvorwürfen und Selbstzweifeln. Löse dich aus den Blockaden deiner unbewussten Ängste. Ich hatte sie auch, bis ich mich meiner grössten Angst stellte. Ich habe auch Ängste aufgelöst die ich kannte, aber immer nur um-tänzelt habe. Dafür brauchte ich Hilfe und habe in mich investiert. Es war sehr teuer, es hat sich aber mehr als gelohnt. Doch um in mich selber zu investieren, musste ich schon die ersten negativen Gedanken, nicht so viel wert zu sein und meine Angst zu versagen, auflösen. Nur durch das tun kommst du weiter und nicht dadurch, dass du dich in deinem Opfersein suhlst. Ich weiss wovon ich spreche, da ich meine eigenen Erfahrungen darin gemacht habe. Heute lebe ich das Leben, das ich mir wünschte, in allen Bereichen.
Herzensgruss, Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.