Ich Liebe was ich tue …

… und was ich tue liebe ich. Das ist ein Spruch auf den Karten von Yvonne van Dyck.

Ich frage mich, ist das immer so? Meistens schon, immer öfter. Ich habe das Glück, das immer mehr leben zu können.

Wenn ich zurück schaue stelle ich fest, ich bekam immer was ich mir von ganzem Herzen, tief in meiner Seele wünschte. Woran das lag? Ich bin überzeugt davon, es lag an dem Fokus den ich darauf legte. Manchmal dauerte es länger und manchmal ging es ganz schnell. Es gab auch Hindernisse oder Umwege die ich ging. Im Nachhinein brachten sie mich meinem Ziel immer ein Stück näher.

Meine Erkenntnis
1. Lege deinen Fokus auf das, dass du dir wünschst.
2. Umwege oder Hindernisse sehe als Herausforderung, die dich näher zum Ziel führen. Sie machen dich auch stärker.
3. Kontrolliere zwischendurch ob es immer noch das Richtige Ziel ist. Wünsche können sich manchmal ändern und dann soll man auch den Mut haben, den Weg zu ändern.
4. Erlaube dir Hilfe anzunehmen. Das kann der Impuls eines Menschen sein, ein Kurs, eine Beratung etc.

Diese Schritt haben mir immer geholfen und helfen mir noch heute. So kann ich das tun was ich liebe und liebe was ich tue.

Über die Berufung schreibe ich das nächste mal 🙂

Ein Herzensgruss von mir zu dir <3

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.