Hallo

Hallo zusammen im neuen Jahr

ich hoffe ihr seit gut hier gestrandet (ich liebe den Strand) 🙂

Ich möchte euch einfach mal so meine Gefühle und meine Gedanken mitteilen.
Habt ihr viele Vorsätze gemacht? Ich keinen einzigen 🙂
Bei mir sieht es Momentan so aus, das alles in der Ruhe und Stille liegt. Ich habe keinen Druck etwas zu müssen oder wollen. Für mich ist das eine neue Situation, sonst bin ich immer die, die denkt das muss ich noch, das sollte ich noch. Und wisst ihr was, es fühlt sich einfach super an. Das heisst nicht, das ich nichts tue (und wenn auch). Nein, ich bin an einer 21 monatigen Ausbildung dran, die unglaublich tief geht. Ich spüre in mich, was sind meine nächsten Schritte? Ich lerne Gelassenheit und Ruhe, meine Ungeduld darf sich verabschieden. Die habe ich jetzt lange genug mitgetragen. Ich bin in meiner Kraft, zufrieden und dankbar. Ich durfte im letzten Jahr einen tief verankerten Glaubenssatz erkennen und dadurch löste er sich auf. Ich sag ja immer, Bewusst werden ist der erste Schritt zur Veränderung. Meine Arbeit wurde noch tiefer und wird es immer weiter.

Es hat sich im Januar schon soviel getan. Ich übe immer weiter und komme tiefer. Alte Glaubensmuster durften sich endlich auch in meinem Herzen auflösen und nicht nur in meinem Verstand. Ich liebe mein Leben schon lange aber immer noch mehr. Eine neue Klarheit hat sich eingestellt und mein Vertrauen wurde stärker.

Am letzten Wochenende war ich an eine Weiterbildung zum Thema Missbrauch. Dort wurde mir ganz Klar, ich bin an dieser Weiterbildung um anderen zu helfen aus diesem Missbrauch heraus zu kommen. Ich habe die Kraft dazu, mich darauf einzulassen und den anderen Begleiten zu können ohne in die Dramen zu fallen. Vergessen kann man jeglichen Missbrauch nie aber er kann zu einer Narbe werden, die Verheilt ist. Es muss nicht eine sich ständig öffnende, sich wieder entzündende Wunde bleiben. Die Wunde muss und darf in deinem inneren zu heilen beginnen. Das an diesem Wochenende zu sehen war einfach wunderschön. Das beste daran es darf dich in Leichtigkeit in einen neuen, dich wieder (selbst)liebenden, wertvoll fühlenden zustand bringen.
Dramen gehören zu unserem Leben dazu, wobei sie nicht immer gross sein müssen. Dadurch das ich den Hintergrund, was es mir zeigen will erkenne, kann ich es annehmen und sehe was ich tun/verändern kann.

Die Arbeit mit meinen Karten egal ob die von Ingrid Auer oder die Tarotkarten unterstützen mich dabei. Sie helfen mir zu erkennen und nicht die Augen zu verschliessen. So gibt es immer wieder aha Effekte und ich kann nicht einfach wegschauen. Sie zeigen mir einfach was mein Höheres Selbst schon lange weiss und mir zeigen will. Danke.
Meine mediale Arbeit unterstützt mich dabei noch zusätzlich. Auch kommen immer wieder Impulse von aussen an mich heran, die ich nun erkennen darf.

Mein leben ist wundervoll, deines kann und darf es auch sein!
Lebe deine Leben, glaube an dein Träume.

Herzensgruss, Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.