Introvertiert, na und?

ich bin introvertiert, für die, die mich kennen sehr wahrscheinlich nichts neues, für mich auch nicht. Wie stark ich aber introvertiert bin, war sogar für mich neu. Es nach einem Test in Farbe zu sehen, war eine Erleichterung für mich, bekam ich doch Klarheit. Nein, hoch-sensibel bin ich trotzdem nicht. Was ich trotzdem bin, ich bin sehr Selbstbewusst. Den Selbstbewusstsein hat nichts mit dem zu tun, wie man sich gegen aussen zeigt, Weiterlesen „Introvertiert, na und?“

Wenn du Selbstbewusst bist

Wenn du Selbstbewusst bist und Selbstvertrauen hast, schwebst du fast durch das Leben. Alles fühlt sich leichter und einfacher an. Du bist Stolz auf dich und was du alles erreicht hast. Du weisst es gibt für alles Lösungen und alle Möglichkeiten stehen dir offen. In der Nacht schläfst du, weil du dich nicht mit Ängsten oder Sorgen plagst. Am morgen stehst du voller Freude auf den neuen (Arbeits)Tag auf. Durch deine Ausstrahlung wirkst du anziehend auf die Menschen um dich herum und sie sind gern mit dir zusammen. Deine positive Einstellung wirkt sich auch auf deine Gesundheit und deine Beziehung aus. Weiterlesen „Wenn du Selbstbewusst bist“

Mein Weg

Ich wollte immer mehr, höher hinaus. In meinem inneren wusste ich, es steht mir zu. In meinem Leben machte ich mich aber klein, versteckte mich. Ich dachte ich darf das nicht, es steht mir nicht zu. Ängste als überheblich oder arrogant zu wirken, doch nicht gut genug zu sein, es doch nicht verdient zu haben, liessen es nicht zu. Ich unterdrückte meine Wünsche immer wieder. Meine Seele schrie. Weiterlesen „Mein Weg“

Hallo

Hallo zusammen im neuen Jahr

ich hoffe ihr seit gut hier gestrandet (ich liebe den Strand) 🙂

Ich möchte euch einfach mal so meine Gefühle und meine Gedanken mitteilen.
Habt ihr viele Vorsätze gemacht? Ich keinen einzigen 🙂
Bei mir sieht es Momentan so aus, das alles in der Ruhe und Stille liegt. Ich habe keinen Druck etwas zu müssen oder wollen. Für mich ist das eine neue Situation, sonst bin ich immer die, die denkt das muss ich noch, das sollte ich noch. Und wisst ihr was, es fühlt sich einfach super an. Das heisst nicht, das ich nichts tue (und wenn auch). Nein, ich bin an einer 21 monatigen Ausbildung dran, die unglaublich tief geht. Ich spüre in mich, was sind meine nächsten Schritte? Ich lerne Gelassenheit und Ruhe, meine Ungeduld darf sich verabschieden. Die habe ich jetzt lange genug mitgetragen. Ich bin in meiner Kraft, zufrieden und dankbar. Ich durfte im letzten Jahr einen tief verankerten Glaubenssatz erkennen und dadurch löste er sich auf. Ich sag ja immer, Bewusst werden ist der erste Schritt zur Veränderung. Meine Arbeit wurde noch tiefer und wird es immer weiter. Weiterlesen „Hallo“

Schicksal?!

Wie ich meinen Hund fand
1,5 Jahre nachdem unser lieber Ombra über die Regenbogenbrücke gegangen ist, wurde der Wunsch in mir nach einem neuen Hund immer stärker.
Ich begann also im Internet zu schauen, machte mir Gedanken was für eine Rasse oder ob es ein Mischling sein soll. Nachdem ich mich wieder für einen Havaneser entschieden hatte (habe unter anderem auch über Deutsche Doggen nachgedacht) begann ich gezielt zu suchen. Im Internet stach mir dann eine Zucht ins Auge, mir gefiel die liebevolle Art wie dort mit den Hunden umgegangen wird, von den schönen Hunden gar nicht zu sprechen.
Sie hatten gerade Welpen, leider waren schon alle vergeben. Sie sagte mir aber, dass es im Oktober wieder junge  geben würde. Ich soll mich dann melden. Sie werde dann Fotos senden. Weiterlesen „Schicksal?!“

was ich nicht will

Immer wieder heisst es, sende deine Gedanken zu dem was du erreichen, haben willst. Deine Gedankenkraft zieht an was du manifestierst. Ja das stimmt, aber wissen wir immer was wir wirklich, wirklich wollen? Ich nicht. Da kann es dann helfen sich mal Gedanken zu machen, was will ich nicht mehr. Oft weiss ich danach was ich möchte und kann mich dann darauf konzentrieren.
Ich wollte und will mich immer weiter Entwickeln, stehen bleiben ist für mich ein Graus. Dafür habe ich sehr viele Ausbildungen und Kurse besucht. Wie bestimmt viele von euch auch. Weiterlesen „was ich nicht will“

Gedanken II

Kaum habe ich den letzten Blogbeitrag veröffentlicht ging es los. Ich bekam einige Telefonate bei denen es um meine Mutter ging. Sie ist seit einiger Zeit im Pflegeheim und möchte gerne wieder nach Hause. Ich begann mir Gedanken zu machen, überlegte hin und her. Prüfte verschiedene Optionen… Ich war im Gedankenkarussell. Sogar in der Nacht erwachte ich deswegen und das Karussell drehte sich wieder. Da musste ich lachen, weil es so lange gedauert hat bis ich es bemerkte. Weiterlesen „Gedanken II“

Gedanken

Sie begleiten uns den ganzen Tag. Kaum öffnen wir am Morgen unsere Augen sind sie schon da. Versuchen wir sie zu unterdrücken werden sie nur noch aufdringlicher, von daher ist es kaum möglich. Einigen gelingt es in der Meditation in einen gedankenfreien Zustand zu kommen. Mir gelingt das auch aber jeweils nur für kurze Zeit. Umso wichtiger ist, was denken wir den ganzen Tag? Worauf richten wir unsere Gedanken aus? Weiterlesen „Gedanken“