Berufung

P1000499

im Prinzip steckte sie schon immer in mir, wie auch in dir. Nur war mir das nicht so ganz klar. Sie war bedeckt mit so einigem was das Leben so mit sich bringt. Am meisten bedeckt war sie mit meinen Glaubenssätzen, wie „ich kann das nicht. Ich bin nicht gut genug, das gibt es nicht. Was denken die Leute“ oder „ich weiss nicht wie“…
Doch mein Weg stupste mich immer wieder an, zeigte mir Möglichkeiten, brachte mir Menschen die mich bewusst oder unbewusst unterstützten. Das allein nützte aber nichts. Es brauchte auch MEINE Bereitschaft hin zuhören, hin zuschauen und vor allem mein mich öffnen. Mein mich öffnen für die Möglichkeiten, mein mich öffnen hin zu mir selber.
Das war das schwierigste, ein ja zu mir, zu meinen Talenten und vom Erkennen ins tun zu kommen. Wenn ich nicht bereit bin mich zu bewegen, dann geschieht gar nichts.
Es war nicht immer leicht und ging nur gerade aus. Ich habe einige Kurse besucht und vieles davon wende ich heute nicht mehr an. Alles war aber ein Schritt hin zu meiner Berufung. Auch wenn es nur die Erkenntnis war, es ist doch (noch) nicht meins, nicht das richtige. Es gab Sachen die verschwanden wieder um zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu kommen.
Nun lebe ich meine Berufung, was aber nicht heisst, ich stehe still. Es kann sich wieder ändern, etwas neues kommen, etwas anderes gehen. Alles ist Veränderung.

Berufung findet man nicht nur im Beruf, auch wenn das Wort darin enthalten ist. Für mich ist Berufung, das zu Leben was ich mich Erfüllt. Das kann auch sein, Mutter und Hausfrau zu sein und liebevoll für die Familie da zu sein. Genauso wie die Angestellte die in ihrem Beruf aufgeht.
Berufung enthält auch das Wort, ruf. Wohin ruft dein Leben dich?

Der Weg ist das Ziel

Mein Herzensgruss, hin zu dir

Back To Top